logo.png

Die UniversitĂ€t Hamburg (UHH) vereint als grĂ¶ĂŸte Forschungs- und Ausbildungsein­richtung Norddeutschlands und eine der grĂ¶ĂŸten UniversitĂ€ten in Deutschland ein vielfĂ€l­tiges Lehrangebot mit exzellenter Forschung. Sie bietet ein breites FĂ€cherspektrum mit zahlreichen interdisziplinĂ€ren Schwerpunkten und verfĂŒgt ĂŒber ein weitreichendes Koope­rationsnetzwerk mit Spitzeneinrichtungen auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene. DarĂŒber hinaus gehören zur UniversitĂ€t zahlreiche Museen und Schausamm­lungen, wie das Zoologische Museum, das Herbarium Hamburgense und das Geologisch-PalĂ€ontologische Museum sowie der Botanische Garten und die Hamburger Sternwarte.

Im Regionalen Rechenzentrum (RRZ) der UniversitĂ€t Hamburg ist ab sofort die Stelle einer bzw. eines TarifbeschĂ€ftigten fĂŒr

PLANUNG UND BETRIEB DES KOMMUNIKATIONS­NETZES DER UNIVERSITÄT HAMBURG

– EGR. 13 TV-L –

unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist auch teilzeitgeeignet.

Das RRZ ist im Rahmen des kooperativen IT-Versorgungskonzepts der UniversitĂ€t Hamburg das Dienstleistungs- und Kompetenzzentrum fĂŒr die Versorgung aller Nutzergruppen in den Bereichen E-Learning, E-Lecturing, E-Research und E-Administration mit IT-Services und IT-Methodenkompetenzen. Dazu betreibt das RRZ leistungsfĂ€hige informations-, kommunikations- und medientechnische Infrastrukturen, entsprechende Anwendungssysteme und Nutzerservices.

Die Aufgaben der Abteilung „Kommunikationsnetze“ bestehen in der Konzeption, Bereitstellung und dem unterbrechungsfreien Betrieb des UHH-Kommunikationsnetzes fĂŒr sĂ€mtliche IT-Dienstleistungen der UHH sowie dem Betrieb der Voice-over-IP-Telefonie und des Mobilfunks.

Aufgabengebiet:

  • Erstellung, Dokumentation und Weiterentwicklung von (Betriebs-)Konzepten fĂŒr das Kommunikationsnetz
  • Maßnahmen zur Erhöhung der Sicherheit, der Ausfallsicherheit und der betrieblichen Optimierung des Kommunikationsnetzes
  • Beschaffung, Konfiguration und Inbetriebnahme von Netzkomponenten 
  • Planung und Realisierung der strukturierten Verkabelung in GebĂ€uden und Anmietungen der UniversitĂ€t Hamburg
  • Administration von Servern und Netzkomponenten (z. B. Firewall-/VPN-Systeme, WLAN-Controller, Managementsysteme)
  • Netz-Management, -Analyse und -Optimierung
  • Störfallanalyse und -beseitigung sowie Verfolgung sicherheitsrelevanter VorfĂ€lle
  • 3rd-Level-Support fĂŒr den RRZ-ServiceDesk im Bereich Kommunikationsnetze

Einstellungsvoraussetzung:

Sie verfĂŒgen ĂŒber ein abgeschlossenes, wissenschaftliches Hochschulstudium (UniversitĂ€ts-Diplom, Magister, Master) in Informatik bzw. in einer verwandten Disziplin in Verbindung mit mehrjĂ€hriger Berufserfahrung im Kontext der genannten Aufgaben.

Erforderliche Fachkenntnisse und persönliche FÀhigkeiten:

  • fundierte Kenntnisse im Bereich der Netztechniken, Netzprotokolle, Netzdienste und Verkabelungstechniken
  • Erfahrungen im Betrieb von Netzinfrastrukturen
  • gutes VerstĂ€ndnis englischsprachiger Fachliteratur
  • hohes Maß an SelbststĂ€ndigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • TeamfĂ€higkeit und dienstleistungsorientiertes Verhalten gegenĂŒber Kundinnen und Kunden
  • sehr gute deutsche AusdrucksfĂ€higkeit in Wort und Schrift

WIR BIETEN IHNEN:

Sie erhalten im RRZ regelmĂ€ĂŸige Fort- und Weiterbildungsangebote, um Ihr Fachwissen und Ihre Methodenkompetenz in unterschiedlichsten Bereichen zu erweitern. In einem professionellen Team können Sie sich bei uns mit neuen Techniken und IT-Konzepten auseinandersetzen sowie sich neues Wissen aneignen.

Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und MĂ€nnern. An der UniversitĂ€t Hamburg sind MĂ€nner in der Wertigkeit (Entgeltgruppe) der hier ausgeschriebenen Stelle, gemĂ€ĂŸ Auswertung nach den Vorgaben des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG), unterreprĂ€sentiert. Wir fordern MĂ€nner daher ausdrĂŒcklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, BefĂ€higung und fachlicher Leistung vorrangig berĂŒcksichtigt.

Wir begrĂŒĂŸen ausdrĂŒcklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerbern werden bei gleicher Eignung, BefĂ€higung und fachlicher Leistung im Bewerbungsverfahren vorrangig berĂŒcksichtigt.

FĂŒr RĂŒckfragen und weitere Informationen steht Ihnen Herr Dr. Carsten Benecke unter der Telefonnummer 040 42838-3097 oder per E-Mail unter carsten.benecke@uni-hamburg.de gern zur VerfĂŒgung.

Bitte senden Sie Ihre vollstÀndigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe der Kennziffer bis zum 25.04.2019 per E-Mail an:

bewerbungen@verw.uni-hamburg.de

oder postalisch an:
UniversitÀt Hamburg
Stellenausschreibungen
Kennziffer: 903/16
Mittelweg 177
20148 Hamburg

Bitte beachten Sie, dass wir Bewerbungsunterlagen nicht zurĂŒcksenden können. Reichen Sie daher bitte keine Originale ein. Wir werden Ihre Unterlagen nach Beendigung des Verfahrens vernichten. Weitere Informationen zum Datenschutz bei Auswahlverfahren erhalten Sie hier.