Die Polizei Berlin ist eine bedeutende, vielseitige und sichere Arbeitgeberin mit ca. 25.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Neben unseren etwa 20.000 Polizeivollzugsbeamtinnen und Polizeivollzugsbeamten sowie Anwärterinnen und Anwärtern sorgen täglich rund 5.000 Kolleginnen und Kollegen aus den verschiedensten Berufs- und Fachrichtungen dafür, die Sicherheit Berlins zu gewährleisten und die vielfältigen Aufgaben als Hauptstadtpolizei professionell zu erfüllen. Helfen Sie Berlin sicher zu machen und werden Teil des Teams als

Sachbearbeiterinnen / Sachbearbeiter
Forensische IuK/Cybercrime (w/m/d)

Kennziffer: 2-012-19

Entgeltgruppe: EG 12 (II 22.1 A) TV-L (mehrere unbefristete Stellen)
Vollzeit mit 39,4 Wochenstunden (Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich)

Einsatzort: LKA 71, Gothaer Str. 19, 10823 Berlin oder LKA St 2, Columbiadamm 4, 10965 Berlin
(mit sehr guten Verkehrsanbindungen)

Diese Aufgaben erwarten Sie u.a.:

Sie befassen sich mit der Forensischen Sicherung und Aufbereitung von elektronischen Geräten wie Smartphones, Tablets, Navigationsgeräten, Drohnen, „Internet of Things“-Devices u.a. Speichersystemen sowie der Forensischen Sicherung und Aufbereitung der Daten von Computeranlagen und aus komplexen Netzwerken, Datenbanken sowie Mail- und Organisationssystemen.

 

Sie entwickeln individuelle Lösungen zur Forensischen Sicherung von elektronischen Geräten auch durch Eingriffe in Hard- und Software.

 

Sie beraten und unterstützen andere Dienststellen in besonderen Lagen und überörtlichen Ermittlungskommissionen zu Fragen der Computerforensik.

 

Sie arbeiten bei amtsübergreifenden IT-Projekten sowie der Planung, Durchführung und Evaluation von internen Projekten im Rahmen eines Projektmanagements mit.

 

Die Dienstverrichtung erfolgt bei besonderen Anlässen und Einsätzen auch außerhalb der Bürodienstzeit, u. U. auch an Sonn- und Feiertagen sowie zur Nachtzeit. Die Bereitschaft zum Leisten von Mehrarbeit wird gewünscht.

Sie verfügen über...

  • ein abgeschlossenes Bachelorstudium im Studiengang der Informatik bzw. eines vergleichbaren Studiengangs und fachbezogene langjährige praktische Erfahrungen oder gleichwertige Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen
  • Kenntnisse in Rechnerarchitekturen, Betriebssystemen, Netzwerk- und Internettechnologien
  • Kenntnisse in Kryptographie und -analyse, Programmiersprachen, Datenbankanalyse sowie in der Anforderungsanalyse, IT-Security und Speichertechnologien
  • Kenntnisse in der IT-Projektarbeit
  • Kenntnisse über Künstliche Intelligenz (wünschenswert)
  • gute Kenntnisse der englischen Sprache
  • einschlägige Erfahrungen auf dem Gebiet der Soft- und Hardware von Mobile Devices (Firmware, mobile Betriebssysteme, Applikationen, Hardware)
  • Kenntnisse im Geschäftsprozessmanagement

Sie verfügen über technische Kreativität, analytisches Denk- und Urteilsvermögen sowie einer guten Auffassungsgabe. Sie besitzen zielorientierte Eigeninitiative mit Verantwortungsbewusstsein auch bei hoher Belastbarkeit. Sie verfügen über Stressresistenz. Sie sind sicher im Umgang mit temporären, außergewöhnlichen psychischen Belastungen durch spezielle Beweissicherungen. Sie besitzen die Fähigkeit zu organisieren und sind flexibel. Kooperations- und Teamfähigkeit, hohe Kommunikationsfähigkeit zeichnen Sie aus. Sie besitzen den Wunsch nach einer Bildschirmtätigkeit sowie nach einer Tätigkeit an verschiedenen Untersuchungs­systemen.

 

»Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Wir bieten...

  • eine interessante, abwechslungsreiche, eigenverantwortliche und anspruchsvolle Tätigkeit, mit der Sie einen wichtigen Beitrag zur Funktionsfähigkeit der Polizei Berlin leisten.
  • eine fundierte und strukturierte Einarbeitung.
  • die Vergütung nach TV-L Berlin Entgeltgruppe 12 sowie die Möglichkeit der Eingruppierung bei Nichterfüllung der Tätigkeitsmerkmale in eine abweichende Entgeltgruppe.
  • eine betriebliche Altersvorsorge (Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder) und 30 Urlaubstage und vermögenswirksame Leistungen.
  • die Möglichkeit, Ihre persönlichen Kompetenzen weiterzuentwickeln, indem Sie unsere vielfältigen Angebote der fachlichen und außerfachlichen Fort- und Weiterbildung nutzen und so Karrierechancen für sich eröffnen.
  • als vom Audit berufundfamilie zertifizierte Arbeitgeberin, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie durch eine flexible Arbeitszeitgestaltung und die Möglichkeit der Teilzeitbeschäftigung im Rahmen der dienstlichen Notwendigkeiten.
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement, dessen Angebote (z.B. vielfältige sportliche Aktivitäten) Ihre Gesundheit erhalten sollen.
  • ein kollegiales Arbeitsklima in einer vielfältigen, toleranten und weltoffenen Verwaltung, in der wir uns für Chancengerechtigkeit einsetzen.

Hinweise zur Bewerbung:

Die Tätigkeit stellt eine sicherheitsempfindliche Tätigkeit im Sinne § 2 des Berliner Sicherheitsüberprüfungsgesetzes (BSÜG) dar. Die Bereitschaft sich einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung zu unterziehen und der Erwerb bzw. das Vorliegen einer Ermächtigung im Umgang mit Verschlusssachen sind Vertragsgegenstand. Das Vorliegen von Sicherheitsrisiken im Sinne des § 7 BSÜG hat vertragsbeendende Wirkung.

 

Wenn die Stellenanzeige Ihr Interesse geweckt haben sollte, bewerben Sie sich online unter der angegebenen Kennziffer bis zum 10.05.2019.

 

Sollten Sie hierbei Hilfe benötigen, so kontaktieren Sie uns bitte unter der in der Ausschreibung genannten Telefonnummer.

 

Bitte reichen Sie zu Ihrer Bewerbung folgende Bewerbungsunterlagen ein:
Motivationsschreiben, Lebenslauf, Bachelor-Abschluss oder Nachweise vergleichbarer Qualifikationen, aktuelles Arbeitszeugnis, Zertifikate.

 

Wünsche nach einer Teilzeitbeschäftigung sind unter Angabe von Umfang, Lage und Verteilung der täglichen Arbeitszeit in der Bewerbung anzugeben.

 

Die vollständigen Bewerbungsunterlagen sind in deutscher Sprache einzureichen. Es können nur Bewerbungen mit vollständig vorliegenden Unterlagen berücksichtigt werden. Bei im Ausland erworbenen Abschlüssen ist ein Nachweis über seine Anerkennung und eine beglaubigte Übersetzung beizufügen.

 

Die Bewerberinnen und Bewerber müssen sich einem Auswahlverfahren zur Feststellung der persönlichen, fachlichen und sozialen Kompetenz stellen.

 

Im Zusammenhang mit der Durchführung des Auswahlverfahrens und ggf. der Einstellung werden die Daten der Bewerber/innen elektronisch gespeichert und verarbeitet [gem. § 6 BlnDSG]. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Allgemeine Hinweise:

Die Polizei Berlin ist bestrebt, den Anteil von Frauen in Bereichen, in denen sie unterrepräsentiert sind, nach Maßgabe des Landesgleichstellungsgesetzes und des Frauenförderplans zu erhöhen. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Menschen werden wir bei gleicher Qualifikation bevorzugt berücksichtigen. Vorstellungskosten (z.B. Anreise zum Vorstellungsgespräch) können nicht erstattet werden.

Ansprechpartner/in für Ihre Fragen:

Frau Freier, SE Pers A 232, +49 30 4664 791232

Weitere Hinweise für Dienstkräfte des Landes Berlin:

Im Rahmen des Auswahlverfahrens ist Ihre aktuelle Beurteilung bzw. Leistungsaussage (nicht älter als 1 Jahr) zu berücksichtigen. Bitte kümmern Sie sich daher rechtzeitig um die Erstellung einer dienstlichen Beurteilung bzw. Leistungsaussage.

Weitere Informationen zur ausschreibenden Dienststelle unter: www.polizei.berlin.de
oder zur Berliner Verwaltung unter: www.berlin.de/karriereportal.